Infos anfordern Suche
Infos anfordern Suche

Die KAMPA Thermo-Gründung.


VON GRUND AUF WARM: THERMOFUNDAMENTPLATTE.

Konsequenz macht den Meister.

Je mehr der Baukörper die Wärme hält, desto weniger Energie muss aufgewendet werden, um eine bestimmte Raumtemperatur zu erzielen. Gut, dass KAMPA auch die Fundamentplatte mit hoher thermischer Qualität baut. Natürlich aus einer Hand, damit das Gesamtsystem perfekt passt. Und damit Wärmeverluste
kein Thema sind.

Serienmäßig bei KAMPA: eine starke Zusatzdämmung unter der Fundamentplatte Ihres KAMPA Hauses. Und eine umlaufende Sockeldämmung. Wieder ohne jede Wärmebrücke.

 

  • U = 0,178 W/m2K
  • Tragende, biegesteife Fundamentplatte, 20 cm
  • Unterseitige Perimeterdämmung, 100 mm
  • Umlaufende Sockeldämmung, 100 mm
  • Entwässerungsleitungen, 20 lfm inklusive
  • Ringerder aus Edelstahl inklusive
  • Und natürlich auch der Sockelputz inklusive

 

 

PERFEKT GEDÄMMT UND BEHEIZT: THERMOKELLER.

Mehr als nur Beton.

Viel zu oft wird der Keller beim Energiekonzept eines Hauses vernachlässigt. Nicht so bei KAMPA: Der KAMPA Keller wird unterseitig (100 mm) und geschosshoch umlaufend (140 mm) perfekt gedämmt. Kellerfenster sind mit Passivhausfenster ausgestattet. Der KAMPA Keller erhält einen Fußbodenaufbau mit Wärmedämmung und Estrich und wird (bis auf Technik- und Abstellräume) mit Fußbodenheizung ausgestattet. Der KAMPA Keller ist eben mehr als nur ein dunkler Stauraum. Der KAMPA Keller ist ein vollwertiger, behaglicher Nutz- und Wohnraum, seine Energieeffizienz eine Selbstverständlichkeit.

 

  • U = 0,25 W/m2K
  • Umlaufend und unterseitig gedämmt
  • Passivhausfenster auch im Keller
  • Effizienzhausstandard 40 sowohl bei Nutz- als auch Wohnkeller
  • Fußbodenheizung in 2/3 der Kellerfläche
  • Werkseitig angebrachte Dämmung



Ein entscheidendes Qualitätsdetail

Betonfertigteile für den Kellerbau sind unschlagbar hinsichtlich Maßgenauigkeit, Stabilität und Dichtigkeit. Das ist bekannt. Bei der Keller Außenwand Ihres KAMPA Hauses ist zudem die Wärmedämmung bereits werkseitig angebracht: ein sicherer Verbund durch Verzahnung beim Betoniervorgang. Dadurch wird ein Hinterlaufen von Wasser zwischen Dämmung und Betonwand wirksam vermieden. Nur so bleibt die Wärmedämmwirkung dauerhaft erhalten.