Infos anfordern Suche
Infos anfordern Suche

Das Dreigiebelhaus in Fertigbauweise


Architekturlinie TRITOS

TRITOS ist keltisch und bedeutet „DRITTER“. Das steht für die Dreigiebel-fertighäuser von KAMPA, mit ganz neuen Raumoptionen im Erdgeschoss und Obergeschoss.

TRITOS_1

Ein kleiner oder sogar zwei zusätzliche Quergiebel öffnen den Wohnraum sowohl im Erdgeschoss als auch im Obergeschoss. Die Zimmer werden dabei von allen Seiten wunderbar belichtet.

Die Varianten:


TRITOS_2

Prominent aber nicht dominant – der mittelgroße Quergiebel fügt sich wie selbstverständlich in die Fassade ein und lockert die Traufseite elegant auf. Dabei ist er in seiner Funktion ein wahrer Raumgewinner und fängt ein Höchstmaß an Sonnenlicht ein.

Die Varianten:


TRITOS_3

Ein schöner breiter Quergiebel bestimmt das Äußere der Fassade maßgeblich. Geschlossen ist er ein zusätzlicher Raumgewinn für das Obergeschoss, als Loggia ein weiterer Lieblingsplatz im Freien.

Die Varianten:


Garage/Carport

Viel mehr als nur der Schutzraum für das Auto.
KAMPA baut auch die Garage oder den Carport für Ihr Haus. Weil es eine Einheit bilden soll: in der Gestaltung und in den Funktionen.

KAMPA Garagen und Carports gibt es mit Satteldach, mit Walmdach oder mit Flachdach. Ganz wie es Ihnen gefällt und es am besten zu Ihrem Haus passt. Und immer mit gelungener Fassadengestaltung hinsichtlich Materialauswahl und Farbe: harmonisch und unauffällig oder als pfiffiger Kontrast zum Haus.

Die Varianten:


Anbau

Für alle Fälle vorgesorgt. Das ist das Motto der zweiten Wohneinheit. Egal, ob Sie heute schon wissen welche Verwendung ihr zuteil wird. Ganz flexibel, angepasst an Ihre jeweilige Lebens- und Wohnsituation, können Sie schnell reagieren und die zweite Wohneinheit für Großeltern, Au-pair oder als Büro-/ Gewerberäume nutzen. Oder Sie vermieten einfach, wenn gerade kein persönlicher Bedarf besteht. In jedem Fall genießen Sie doppelte staatliche Förderung.

Die Varianten:


Keller- Einliegerwohnung

Dunkle Kellerräume waren gestern. Heute wohnt oder arbeitet man lichdurchflutet im Souterrain, einem gleichwertigen Geschoss mit großen Fensterflächen.

Die Varianten: