Infos anfordern Suche
Infos anfordern Suche

KAMPA fiebert mit Patrick und Stephanie Beckert

Beckert-Geschwister erfüllen Olympia-Norm. KAMPA Fertighaus unterstützt die Beiden ...

Eisschnelllauf, Weltcup: Team-Olympiasiegerin Stephanie Beckert darf trotz einer unbefriedigenden Leistung beim Eisschnelllauf-Weltcup in Astana bei den Olympischen Winterspielen über 5000 Meter an den Start gehen. Dies teilte Teamchef Helge Jasch am Sonntag der Nachrichtenagentur dpa nach langer Rechnerei und Studium des komplizierten Regelwerks mit. Beckert schaffte zwar am Freitag in Astana nur die fünftbeste Zeit in der B-Gruppe, allerdings waren auch in der A-Gruppe nur vier Läuferinnen schneller als sie. Dadurch rutschte Beckert über die Liste der Zeitschnellsten doch noch ins Feld der 16 Olympia-Starterinnen, bestätigte Jasch.
Bei den Männern gelang Patrick Beckert eine Überraschung. Der 23 Jahre alte Erfurter landete über 10.000 Meter auf dem dritten Platz und feierte damit nicht nur den größten Einzel-Erfolg seiner Karriere, sondern sorgte auch für den ersten Weltcup-Podestplatz der deutschen Männer auf den Langstrecken seit sieben Jahren.

>> Mehr aus der Presse