Infos anfordern Suche
Infos anfordern Suche

Volkmar Vogel begeistert vom KAMPA Plusenergiekonzept

MdB Volkmar Vogel und MdL Simone Schulze zu Besuch im KAMPA Kompetenzzentrum.

Altenburg, Selleris – „Die Durchsetzung des Pariser Klimaschutzabkommens braucht Unternehmen, die sich konsequent für den Klimaschutz einsetzen.“ Mit dieser Prämisse könnte man den Besuch des Bundestagsabgeordneten Volkmar Vogel, begleitet von Frau Simone Schulze (Mitglied des Thüringer Landtags), im KAMPA Kompetenzzentrum nicht treffender beschreiben. Auf seiner Sommertour konnte er erfahren, welche Technologien der Zukunft das Holzbauunternehmen bei der Energieeinsparung und Vermeidung von Energieverlusten heute schon einsetzt. Und das bereits seit Jahren. Am Standort in Selleris kümmern sich die Ingenieure darum, die Technologien kontinuierlich weiter zu entwickeln, vor allem aber auch, dass in allen von KAMPA gebauten Plusenergie-Häusern die hochwertigen Komponenten die optimale Leistung erbringen.

„Volkmar Vogel durfte ich als einen Bundespolitiker kennenlernen, der sich für die Belange des Umweltschutzes beim Bauen sehr engagiert einsetzt. Für uns ist er, als Mitglied des Ausschusses Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, nicht nur der richtige, sondern ein geradezu wichtiger Ansprechpartner. Es geht uns in erster Linie nicht darum, unsere Leistungsfähigkeit in den Vordergrund zu stellen. Vielmehr versuchen wir mit Vehemenz, die Vorteile des Bauens mit Holz in den Fokus zu rücken. Der traditionelle Baustoff hat einerseits eine sehr hohe Qualität und Wertbeständigkeit. Anderseits stecken nur in dieser Bauweise die einzigartigen Möglichkeiten, Höchstleistungen bei der Energieeffizienz sowie den damit verbundenen besten Ressourcenschutz und CO2-Einsparungen zu erreichen,“ schwärmt der geschäftsführende Gesellschafter Josef Haas, der es sich nicht hat nehmen lassen, für den Besuchstermin in das Altenburger Land zu kommen.

 

Pressemeldung herunterladen >

Ihr Ansprechpartner

Für weitere Informationen und druckfähiges Bildmaterial wenden Sie sich bitte an:

Joanna Wagner
Tel.:  +49 7367 92092-401
E-Mail: joanna.wagner@kampa.de