Infos anfordern Suche
Infos anfordern Suche

Eisschnelllläuferin Stefanie Beckert baut mit KAMPA

Kraftwerk Mensch und Kraftwerk Haus in perfektem Einklang.

Stephanie Beckert, eine der erfolgreichsten deutschen Eisschnellläuferinnen unserer Zeit baut ein KAMPA Fertighaus. Das ist kein Zufall. Denn die 23-jährige Hochleistungssportlerin stellt nicht nur an sich selbst höchste Anforderungen sondern auch an ihr Zuhause. Ein Zuhause, das für sie wie geschaffen ist während Ihrer andauernden Karriere, aber auch danach. Es soll nicht nur über den idealen Grundriss für ihre persönlichen Wohnzwecke verfügen, sondern es soll sie auch unabhängig von immer weiter steigenden Energiepreisen machen.

Stephanie Beckert hat sich sogar für ein Plus-Energie-Haus als Effizienzhaus 40 entschieden. Ein Haus, das mehr Energie produziert als es selbst verbrauchen wird, auch wenn sich die Familie einmal vergrößert. Ein wahres Kraftwerk im Wohngebiet wird das KAMPA Fertighaus von Stephanie Beckert sein. Genauso wie sie selbst als Kraftwerk Mensch im Eisschnelllauf ungeahnte Energien freisetzt und somit Höchstleistungen erzielt. Unzählige Titel wie z. B. die Silbermedaille 2010 bei den Olympischen Spielen in Vancouver über 3000 m und über 5000 m und sogar die Goldmedaille im deutschen Team beweisen, dass alles möglich ist. Aktuell holte sie bei der WM in Heerenveen Silber über 3.000 und über 5.000 m.

Bei KAMPA ist auch alles möglich. Vor allen Dingen Unabhängigkeit. Mit der hoch gedämmten Gebäudehülle wird eine unvergleichbare Ausgangssituation für höchste Energieeffizienz geschaffen. Die Passivhauswand, die 3-Scheiben-Thermoverglasung, das Thermodach und die Thermofundamentplatte bzw. der Thermokeller sorgen von vornherein schon für geringste Wärmeverluste. Und das bisschen Wärme, das dann noch zum Heizen und für Warmwasser benötigt wird, erzeugt eine moderne  Wärmepumpe. Die wiederum benötigt dafür Strom, den Stephanie Beckert mit ihrer Photovoltaikanlage selbst erzeugt. Das ist zukunftsorientiert, das ist nachhaltig. Das waren die Anforderungen, die Stephanie Beckert von Anfang an an ihr Haus gestellt an.

Zwischen Stephanie Beckert und KAMPA ist eine echte, gelebte Zusammenarbeit entstanden, die sich von einem klassischen Sponsoring abhebt. Ziel beider Partner ist es, energieeffizient unterwegs zu sein. Sie auf dem Eis und KAMPA beim Hausbau. Beide übernehmen Verantwortung, indem sie bewusst mit ihrer Energie umgehen. Nicht zuletzt auch der Umwelt zuliebe und in Hinsicht auf nachfolgende Generationen.

Um verbrauchte Energie wieder „aufzutanken“, benötigt das KAMPA Fertighaus von Stephanie Beckert lediglich eine Photovoltaikanlage. Sie selbst hingegen braucht einen Ort des Rückzugs, an dem sie stressfrei entspannen kann und so ihren eigenen Energiespeicher wieder auffüllen kann. Das soll ihr KAMPA Haus sein. Es ist oberste Priorität von KAMPA, ihr ein Zuhause zu bauen, in welchem sie sowohl ihre Privatsphäre bewahren als auch ihre Erfolge ausgelassen mit Familie und Freunden feiern kann.

>> Hier geht‘s zum Film Steffi bei der Bemusterung in Steinheim

Suche mein Berater vor Ort