Ein Fertighaus war nicht im Kalkül!

Herr und Frau Rein sind erfahrene Bauherren und Eigenheimbesitzer. In ihrem ersten Haus wohnten sie 20 Jahre lang. Frau Rein erzählt: „Für eine Familie mit zwei Kindern war unser altes Haus perfekt.“ Dann wurden die Kinder flügge und zogen aus. Das Haus wurde spürbar zu groß. Die Bauherren fassten den Entschluss noch einmal zu bauen: „Wir wollten ein passendes Haus für uns bauen. Es sollte näher bei den Kindern sein und moderne Wege der Energieversorgung nutzen. Außerdem wollten wir uns die Möglichkeit offen lassen, im Alter eventuell notwenige Alltagshilfen einzubauen. Und für uns war klar: Wir wollten auf Bewährtes setzen und wieder ein Haus Stein auf Stein bauen.

Aber manchmal steckt das Leben voller Überraschungen. Nach vielen Informationsgesprächen mit herkömmlichen Bauunternehmen wagte das Ehepaar Rein ein Gespräch mit KAMPA. Das innovative und nachhaltige Konzept vor allem im Bereich Energie überzeugte sie sofort. Die moderne, großzügige Architektur gefiel ihnen auf Anhieb: „Die hohen Räume sind ein Traum, vor allem für uns, da wir recht große Menschen sind. Wir sind absolute Fans von der Offenheit und der Luftigkeit, die man im Lichthof über dem weitläufigen Wohn-/Essbereich bzw. im ganzen Haus spürt!“ Auch ihre Gäste sind immer wieder beeindruckt vom besonderen KAMPA Gefühl. An diesem hat auch das angenehme Raumklima einen erheblichen Anteil. Durch ausgewählte, hochwertige Materialien garantiert KAMPA seinen Bauherren das perfekte Zusammenspiel von Luftfeuchtigkeit, Temperatur und Wohlfühlfaktor.

Hoch leistungsfähige Lüftungsanlagen mit Wärmetauscher in den KAMPA Häusern arbeiten kontinuierlich und unbemerkt, um das optimale Wohlfühlklima zu erzeugen. So wird verbrauchte Luft durch frische Luft ersetzt und das rund um die Uhr – sogar während man schläft. Die in der Abluft enthaltene Wärme wird dabei zu 90 % mittels Wärmetauscher zurückgewonnen und an die Frischluft übertragen. Luftfeuchtigkeit, also Wasserdampf wird von speziellen Komponenten des MultiTec Wandsystems aufgenommen und später wieder an den Raum abgegeben. Das reguliert das Raumklima und steigert das Wohlbefinden. Durch die zahlreichen, großflächigen Südfenster kommt natürliches Sonnenlicht ins Hausinnere und verleiht den Räumen eine spürbar wohlige Wärme. Außerdem wärmt die eingebaute KAMPA Fußbodenheizung die Wohnräume dezent und gleichmäßig, da infolge der hohen energetischen Qualität sämtlicher Komponenten nur noch ein minimaler Wärmebedarf besteht. Frau Rein bestätigt: „Früher im alten Haus haben wir zusätzlich noch mit einem Holzofen geheizt. Jetzt in unserem neuen Haus haben wir keinen Kamin mehr und ich habe ihn wirklich noch nicht vermisst.“

Auch vom anfänglich geplanten Wäscheabwurfschacht verabschiedeten sich die Bauherren, wie Herr Rein berichtet: „Wir hatten zunächst viele Ideen für unser Haus, z. B. eben den erwähnten Wäscheabwurfschacht. Aber im Gespräch mit unserem erfahrenen Architekten haben wir gemerkt, dass dieser gar nicht so von Vorteil ist, wie wir dachten.“ Der Architekt schlug vor, lieber einen Hauswirtschaftsraum auf der Etage zu integrieren, in der die Wäsche anfällt. So spart man Zeit und minimiert das Risiko eines unnötigen Unfalls, wenn man beim Treppensteigen mit dem Wäschekorb stolpert oder ausrutscht.

Zusammengefasst ist das Ehepaar Rein glücklich mit seinem Eigenheim: „Ja, wir würden wieder mit KAMPA bauen. Jedem, der ein Bauprojekt beginnt, muss klar sein, dass nicht immer alles rund läuft. Wichtig ist es, dass man als Bauherr so oft wie möglich vor Ort ist und im Gespräch mit Bauleiter und Handwerkern bleibt. Es hat uns imponiert, wie KAMPA mit Problemen umgeht und diese zeitnah und kompetent korrigiert hat. Auch der Kundendienst funktioniert perfekt. Bei KAMPA fühlt man sich sehr gut aufgehoben!“

Fakten

Stil: Sonderplanung

Abmessungen: 17,94 m x 10,80 m

Bauweise: Holztafelbauweise

Dach: Pfetten-Satteldach

Fassade: Putz

Wohnfläche: ca. 163 m²

 

Besondere Details: Effizienzhaus Plus mit Effizienzhaus 40 Ausstattung inklusive Passivhauswand, Passivhausfenster, Thermodach, Luft- Wasser-Wärmepumpe als Splitgerät, mit Komfortlüftung, Wärmerückgewinnung und Kühlfunktion sowie Photovoltaikanlage und Stromspeicher.

Suche mein Berater vor Ort