Mit natürlichen Ressourcen ein Wohlfühlambiente schaffen

Zu Familie Schäfer gehören Mutter, Tochter, Sohn, Hündin Dolly, die Wasserschildkröten Cassie und Ramses sowie zwei Meerschweinchen. Jedes der acht Familienmitgliedern hat seine eigenen Vorlieben und Vorstellungen vom perfekten Zuhause. Doch in ein paar Punkten waren sie sich einig; zum Traumhaus gehören definitiv: ausreichend Platz, barrierefreie Elemente, eine positive Energiebilanz und eine gute Bausubstanz. Platz hatten die Schäfers zwar in ihrem alten Mietshaus, doch die Bausubstanz ließ zu wünschen übrig. Schimmel in den Wänden machte das Leben schwer und das insbesondere für die an Asthma leidende Mutter. Deshalb suchte Familie Schäfer nach einem neuen Zuhause. Das KAMPA Konzept überzeugte und die ökologisch gebauten Holzhäuser begeisterten sie, dass die Entscheidung schnell getroffen war.

 

KAMPA Fertighäuser stehen seit über 100 Jahren in der Tradition des Holzbaus. Die hochentwickelten Komponenten werden heutzutage in Brandenburg und Baden-Württemberg gefertigt. Um einen Eindruck vom Produktionsprozess des geplanten Eigenheims zu bekommen, organisierte ihr Berater Herr Prölß den Bauherren eine private Führung durch die Herstellungshallen der Fertigung. Herr Schäfer war beeindruckt: „Unser Ansprechpartner vor Ort nahm sich sehr viel Zeit, beantwortete ausführlich unsere Fragen und zeigte uns alles ganz genau. Die Bauweise und die natürlichen Rohstoffe, die verarbeitet werden haben uns nochmals restlos überzeugt. Der Einblick in die Fertigung führte uns die Qualität und die Art und Weise nochmals exzellent vor Augen.“ Die langjährige Erfahrung und kontinuierliche Weiterentwicklung der modernen Holzbaukonstruktionen lässt KAMPA nicht nur architektonisch anspruchsvolle Wohnhäuser, sondern wahre Nachhaltigkeitsmeisterwerke bauen. KAMPA Häuser zeigen bereits bei der Herstellung eine positive Ökobilanz, denn der Hersteller setzt konsequent auf Holz sowie Holzwerkstoffe und Holzdämmstoffe. Ergänzend zu dem nachhaltigen Grundmaterial nutzen die Komponenten des fertigen Hauses wie z. B. die serienmäßig integrierte Photovoltaikanlage die Energie der Natur und sorgen für eine positive Energiebilanz. An den Luxus der eigenen Energie musste sich Familie Schäfer erst einmal gewöhnen: „Früher haben wir nachts unsere Wäsche gewaschen, weil da der Strompreis günstiger war. Jetzt kann die Maschine auch am Tag laufen, wenn unser Haus sowieso Energie produziert.“ Energiebewusst leben und nachhaltig wohnen, das können die Bauherren nun in ihrem neuen Zuhause. Das durchdachte und aufeinander abgestimmtes System von KAMPA ermöglicht es Ihnen.

Frau Schäfer berichtet freudestrahlend: „Wir spüren täglich, was für eine gute Wohnatmosphäre und ein angenehmes Raumklima unser Haus erzeugt. Wir leben anders; wir schlafen beruhigter. Seit unserem Einzug vor einem knappen Jahr, musste unsere Mutter ihr Asthmaspray nicht mehr verwenden – ein wirklich befreiendes Gefühl.“

Beeindruckt waren die Bauherren vom Versprechen des schlüsselfertigen Fertighauses: „Bei KAMPA ist schlüsselfertig wirklich schlüsselfertig. Wir mussten nichts mehr einbauen. Auch unsere Sonderwünsche wurden von Beginn an berücksichtigt und eingeplant. Bei Fragen war unser Bauleiter Herr Schartmann immer für uns erreichbar und das sogar am Wochenende.“ Selbst als die Bauherren im ganzen Trubel vergaßen ihre so sehnlich gewünschte Speisekammer im Grundriss vorzusehen, war auf den Architekten Verlass. Kurzerhand wurde der ungenutzte Raum unter der Treppe als Vorratsraum eingeplant. Frau Schäfer schwärmt: „Während der Bemusterung ist das ganze KAMPA Team, allen voran Frau Siedler, in jedem einzelnen Raum wunderbar auf unsere Vorstellungen und Anforderungen eingegangen und hat sich in unsere Situation reingedacht.“ So plante Familie Schäfer u. a. ein eigenes Kleintierzimmer für ihre Meerschweinchen, ein barrierefreies Badezimmer im Erdgeschoss mit extragroßer Dusche und zusätzlichen Griffen sowie eine rollstuhlfreundliche Küche mit eigener Aussparung unter der Arbeitsplatte und der lang ersehnten Spülmaschine auf angepasster Rollstuhlhöhe.

Großflächige Fensterfronten sorgen für lichtdurchflutete, helle Räume und lassen die Grenze mit der Natur verschwimmen. „Da schnapp’ ich mir ab und zu meine Gitarre, schau hinaus ins Grüne und spiele einfach drauf los,“ lacht Frau Schäfer. Das ganze Haus lädt einen zum Wohlfühlen ein. Durch die Luftwasserwärmepumpe der Fußbodenheizung und die energieisolierenden MultiTec Wänden herrschen im Haus konstante 22°. „Selbst bei den Minustemperaturen um die -20° mussten wir nicht frieren. So eine gute Bausubstanz ist nach den vielen, ärgerlichen Jahren wirklich ein richtiger Wohlgenuss, den wir nie mehr vermissen möchten!“

Fakten

Stil: Lanos_1.1670

Abmessungen: 11,82 m x 8,93 m

Bauweise: Holztafelbauweise

Dach: Pfetten-Satteldach

Fassade: Putz

Wohnfläche: ca. 168,60 m²

 

Besondere Details: Effizienzhaus Plus mit Effizienzhaus 40 Ausstattung inklusive Passivhauswand, Passivhausfenster, Thermodach, Luft- Wasser-Wärmepumpe als Splitgerät, mit Komfortlüftung, Wärmerückgewinnung und Kühlfunktion sowie Photovoltaikanlage und Stromspeicher.

Suche mein Berater vor Ort