Standards von morgen schon heute erfüllen – alles perfekt!

Sie waren glückliche und zufriedene Mieter in einer wundervollen, großen Wohnung. Allerdings meldete der Vermieter Eigenbedarf an und sie mussten sich entscheiden: entweder wieder eine Mietwohnung oder ein Eigenheim. „Wenn wir ein Grundstück finden, dann bauen wir und wenn wir bauen, dann ein wahres Traumhaus in Holzbauweise“, war der Entschluss der Bauherren. Sie wollten einen verlässlichen und erfahrenen Partner an ihrer Seite wissen. Diesen fanden sie bei KAMPA mit ihrem Berater Herr Peter Büdenbender, ihrem Bauleiter Alois Göllinger und dem ganzen KAMPA Team.

„Wir sind keine Bauprofis, haben keine Erfahrung in der Materie und hatten deshalb echt Respekt vor unserem Vorhaben“ erinnert sich Herr Wichmann, „doch bei KAMPA war gleich zu Beginn ein gutes Bauchgefühl vorhanden“, „und die Sympathie passte einfach“, ergänzt seine Frau. Mit dem beruhigenden Gefühl kompetente Profis an der Seite zu haben, begann der Bauprozess. „Es war aufregend zu sehen, wie schnell alles Gestalt annahm“ resümiert der Bauherr. Von den Erdarbeiten des Kellers im Oktober über die Aufstellung im Dezember bis zum Einzug im Februar konnten sie täglich Fortschritte entdecken.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Obwohl die Bauherren bei der Bemusterung kurzzeitig das Gefühl hatten, eine Villa Kunterbunt zusammenzustellen, wurden sie vom KAMPA Team kompetent begleitet und beruhigt. Herr Wichmann erzählt: „Die Bemusterung war schon ein einschneidendes Erlebnis für uns. Ich glaube zu Beginn hatten wir regelrecht Panik in den Augen und Angst bei der großen Auswahl nicht das Richtige für uns zu finden bzw. zu viel auszusuchen, das nicht zusammenpasst.“ Die anfänglichen Ängste waren unbegründet. Besonders gefällt den Bauherren nun der große, offene Wohn-/Essbereich, der mit dunklen, hochwertigem Parkett das Ambiente bestimmt. Der integrierte Kamin verleiht dem Raum das besondere Extra und lädt zum Verweilen ein. Die großen Fensterflächen sowie die daran anschließende Terrasse verstärken das positive Gefühl. Ein Sonnensegel im Garten sorgt für den gewissen Ibiza Style. „Endlich haben wir einen eigenen Garten“ freut sich Frau Wichmann. Das fehlte ihnen bisher in der Mietwohnung schon sehr.

Nicht nur die große Auswahl der Innenausstattung überzeugte das Ehepaar Wichmann von KAMPA. Es war auch das innovative und zukunftsweisende Energiekonzept, das im Unternehmen wirklich gelebt wird: „Uns war es wichtig, nachhaltig zu bauen! Wieso soll man die Standards von morgen nicht schon heute erfüllen, wenn das möglich ist?“ Der schwäbische Fertighaushersteller bietet Bauherren Effizienzhäuser 40 Plus (sogenannte „echte“ Plusenergiehäuser) an und das in Serie. Mit der 5 kWp Photovoltaikanlage inklusive Stromspeicher und Energiemanagement erfüllt ein KAMPA Fertighaus nicht nur die KfW-Mindestanforderungen, sondern erzeugt tatsächlich mehr Energie, als es im gesamten Jahr benötigt – sogar inklusive Haushaltsstrom. Zusammen mit langjährigen, ausgewählten Industriepartnern garantiert KAMPA seinen Bauherren, wie dem Ehepaar Wichmann, das perfekte und energieeffiziente Zusammenspiel vieler anspruchsvoller hochentwickelter Komponenten.

Schick, modern und zukunftsorientiert, so lässt sich das KAMPA Haus der Wichmanns beschreiben. Das Ehepaar ist glücklich. Herr Wichmann bestätigt mit einem verschmitzten Grinsen: „Ich würde wieder Ja zu KAMPA sagen; genauso, wie ich wieder Ja zu meiner Frau sagen würde!“

Fakten

Stil: Freie Planung

Abmessungen: 7,47 m x 10,00 m

Bauweise: Holztafelbauweise

Dach: Pfetten-Satteldach

Fassade: Putz

Wohnfläche: ca. 110,5 m²

 

Besondere Details: Effizienzhaus Plus mit Effizienzhaus 40 Ausstattung inklusive Passivhauswand, Passivhausfenster, Thermodach, Luft- Wasser-Wärmepumpe als Splitgerät, mit Komfortlüftung, Wärmerückgewinnung und Kühlfunktion sowie Photovoltaikanlage und Stromspeicher.

Suche mein Berater vor Ort