Kontakt | Infomaterial
Musterhäuser
Suche

Zwei Herzen fĂĽr Familie und Nachhaltigkeit

PAPA, PAPA, KIND

Ein eigenes Nest mit Garten und viel Platz für eine Familie – das wünschten sich die Bauherren. Weil die beiden ebenso großen Wert auf Nachhaltigkeit, beste Bauausführung und die pünktliche schlüsselfertige Übergabe legten, landeten sie beim Anbieter zukunftssicherer Fertighäuser KAMPA.

Keine lauten Nachbarn mehr, keine lästigen Eigentümerversammlungen und nicht zuletzt mehr Stauraum und Platz zum Wohnen: So schön die Eigentumswohnung von Florian (37) und Sebastian (32) auch war – sie entsprach nicht ganz dem Zuhause, das sich das Paar vorstellte. „Wir wünschten uns einen ganz persönlichen Ort, an dem wir eine Familie gründen und zusammen alt werden können“, berichtet Sebastian. Also machte sich das Paar auf die Suche. Und fand ein Grundstück in der östlichen Schwäbischen Alb sowie – dank einer Empfehlung von Nachbarn – den Premiumhersteller von Plus-Energiehäusern KAMPA.

 

Effizienzhaus 40 Plus serienmäßig

Das passte perfekt zur Checklist ihrer Anforderungen: Es sollte ein modernes Haus ganz aus natürlichen Baumaterialien und ohne Styropor sein, gebaut in bester Qualität. Vor allem, dass der als Raumreserve ersehnte Keller gleich mitgeliefert wurde und die Bemusterung ohne Aufpreis-Orgien für Extras möglich war, überzeugte die beiden. Dass alle KAMPA-Häuser serienmäßig Plus-Energiehäuser sind, deren Photovoltaik-Anlage auf dem Dach regenerativ und nachhaltig mehr Strom produziert, als sie für Heizen, Lüftung, Warmwasser, Haushaltsgeräte und Licht benötigen, freute sie ebenfalls. Und als nächstes Auto ist natürlich ein E-Mobil geplant, das mit kostenlosem Sonnenstrom betankt wird.

Die vielbeschäftigten Bauherren hatten wenig Zeit, sich selbst um den Bau zu kümmern, obwohl ihre kleine Tochter in der Planungsphase noch gar nicht auf der Welt war. Eigene Vorstellungen zum Grundriss gab’s allerdings. Herz des Hauses und kommunikativer Mittelpunkt ist der gut gegliederte L-förmig angelegte Familienraum mit  gemütlichem Essplatz  im Winkel zwischen Wohnbereich und offener Inselküche. Dort ist auch Platz zum Spielen und für einen kleinen Schreibplatz zum Checken von E-Mails und zum Surfen im Netz. Bodentiefe Fenster öffnen den Essplatz zur Terrasse und fluten den Raum mit Licht.

Eine geräumige Speisekammer mit Schiebetür, eine praktischerweise für einen großen Garderoben-Einbauschrank nutzbare Wandnische, die derzeit noch mit einem gemütlichen Sessel und einer Kommode möbliert ist, und ein Gästebad mit Dusche runden das Raumprogramm unten ab. Lieblingsplatz der kleinen Regenbogenfamilie ist die große glasüberdachte Terrasse, die den Garten über eine Treppe mit dem Haus verbindet.

 

Luftraum ins Obergeschoss

Für mehr Kopffreiheit und die unkomplizierte Kommunikation auch zwischen den Etagen sorgt ein Luftraum über dem Wohnbereich zur offenen Galerie im Obergeschoss. Florian und Sebastian legten dort Wert auf einen Rückzugstrakt. Eine helle Ankleide verbindet jetzt ihr Schlafzimmer mit dem Familienbad. Das allerdings ist auch direkt von der Galerie aus zugänglich und verfügt über ein praktische T-Aufteilung für die Dusche und das diskret abgeschirmte WC. Die andere Hälfte des Obergeschosses nehmen das Kinder- und ein als Gästezimmer genutzter Raum ein.  

Da das Haus  in einer leichten Hanglage steht, ist das Untergeschoss nicht nur von innen, sondern auch über eine zweite, tiefer liegende Terrasse von außen erreichbar. Neben dem Raum für die Haustechnik und dem Hauswirtschaftsraum gibt es dort noch zwei weitere Zimmer, deren Nutzung noch nicht festgelegt ist.

 

So macht Bauen SpaĂź

Besonders an zwei Begebenheiten während des Bauens erinnert sich das Bauherrenpaar gern zurück. „Es war ein harter Winter“, erzählt Sebastian. „Kurz vor dem Aufbautermin entwickelte sich auf unserer Bodenplatte eine wirklich dicke Eisschicht. Panik! Wir hatten Sorge, dass unser Haus nicht gestellt werden kann. Zum Glück eilten Freunde und auch unsere Nachbarn herbei und halfen uns, das Eis zu entfernen. Ein schönes Gefühl, so viel Teamwork und Hilfsbereitschaft zu erleben!“

Florian erinnert sich an die Besichtigung der KAMPA-Werkshallen, als gerade die Wände ihres Hauses gefertigt wurden: „Das war schon ein sehr emotionaler Moment für mich. Eine unserer Wände durften wir beschriften. Bei Hausstellung fanden wir die in unserer Küche wieder. Da wurde mir noch einmal bewusst: Das ist unser Zuhause – für immer.“

 

Förderung und Technik

163 Quadratmeter Platz zum Wohnen und Leben auf zwei Vollgeschossen bietet das weiße Haus mit dem markanten grünen Vordach, das auf dem Modell LANOS 1.1530 basiert. Perfekt für Familien! Als Effizienzhaus 40 Plus ist es maximal förderfähig. Basis dieses Standards ist die perfekt gedämmte Gebäudehülle, die den Energiebedarf auf ein Minimum reduziert. Ein leistungsfähiger Lithium-Ionen-Solarstromspeicher ermöglicht das Wohnen als Energie-Selbstversorger.

Papa, Papa, Kind | Die Bauherren, die sich gerne als kleine Regenbogenfamilie bezeichnen, sind stolz auf ihr neues Traum-Zuhause. Sie ließen schlüsselfertig bauen. So blieb der Kopf frei für Berufliches – und für die Innengestaltung

Kellergeschoss
Erdgeschoss
Obergeschoss
Sei kein Gefangener der Vergangenheit:
Internet Explorer ist fĂĽr unsere Technologie zu alt!